Goethe geht auch modern

Der Rotary Club Alzey ermöglichte es den Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Römerkastell und des Elisabeth- Langgässer Gymnasium am 24. und 25. Oktober 2017 an einer Faust-Lesung in der Kleinen Kirche in Alzey teilzunehmen.

Das Drama wurde von dem Autor Tino Leo zu einem 50minütigen szenischen Vortrag zusammengefasst, um so den Oberstufenschülern einen besseren Überblick und ein leichteres Verständnis von Faust zu ermöglichen.

Die zwei Darsteller, Tino Leo und Carolin Freund, beeindruckten mit ihren schauspielerischen Fähigkeiten: Dadurch, dass im Drama viele unterschiedliche Figuren auftreten, haben die beiden für jede Person eine unterschiedliche Stimme gefunden. Dies führte zu einem besseren Verständnis bei den Zuhörern und zu einer klaren Differenzierung der einzelnen Figuren. Außerdem konnte man, auch wenn man die Tragödie nicht im Unterricht behandelt hat, durch die vielen musikalischen Untermalungen die Handlung gut verstehen. Zudem lockerten die vielen Sound-Effekte während des Vortrages die Stimmung bei den Schülerinnen und Schülern auf und verdeutlichten den modernen Stil des Stücks. Tino Leo, der Autor dieser Zusammenfassung, benutzte bei der Lesung 95% der Originalsprache und 5% der heutigen Sprache. Trotz des geringen Anteils der modernen Sprache konnte man – aufgrund der anschaulichen Vorstellung – während der gesamten Zeit gut folgen.

Insgesamt war es eine gelungene Vorstellung, gerade die modernen Elemente haben das gute Verständnis der Tragödie ermöglicht. Mit den eingesammelten Spenden unterstützt der Rotary-Club die Palliativstation des DRK Krankenhauses in Alzey mit Mobilisierungshilfen und ein Teil des Geldes fließt einem ökologischen Projekt zu, das die Erhaltung der Artenvielfalt der Wildbiene zum Thema hat.

Unser herzlicher Dank geht an den Rotary Club, der den Besuch dieser Veranstaltung durch dessen Finanzierung ermöglicht hat.

Milena Greim und Bea Schultheiß (AG Öffentlichkeitsarbeit)

BACK