Ganztagsangebot am RöKa – Ganztagsschule in Angebotsform

GTS_Gruppenfoto_2015

Der pädagogischen Konzeption der GTS des Gymnasiums am Römerkastell liegt die ganzheitliche Bildung des jungen Menschen zu Grunde.

Seit wir im Schuljahr 2009/2010 mit 74 Kindern als Ganztagsschule in Angebotsform gestartet sind, haben wir unser pädagogisches Konzept ständig weiterentwickelt:

Unsere GTS umfasst mittlerweile 124 SchülerInnen aus den Jahrgangsstufen 5, 6, 7, 8, 9 & 10, davon 38 in der 5ten Jahrgangsstufe.

Mit unserem kombinierten Angebot von Ganztagsklassen und Ganztagsgruppen ermöglichen wir jedem Kind, auch in Verbindung mit bilingualem Englischunterricht, Französisch als erster Fremdsprache oder der Teilnahme an der Gesangsklasse, eine Partizipation an der Ganztagsschule.

Mit Hauptfach-Plus-Stunden (HaFa+), Lernzeiten (LZ) und Individueller Förderung (IF) bieten wir ein reichhaltiges und effektives Programm zur Förderung der Stärken und Kompensation der Schwächen unserer SchülerInnen. Hierbei ist es uns besonders wichtig, bei den SchülerInnen die Fähigkeit zu entwickeln, selbstständig zu lernen und Schwächen zu erkennen.

Um an diesen Schwächen zu arbeiten, bieten wir eine Fülle an Materialien zu allen Fächern und Klassenstufen an, aus welchen sich die SchülerInnen zunächst angeleitet und später dann eigenständig bedienen können.

Für eine gute Verpflegung unserer SchülerInnen sorgt unsere Mensa, die auch oft als Veranstaltungsort aktueller Festlichkeiten und Events genutzt wird.

Zwei Mal pro Woche besuchen unsere SchülerInnen nach der Lernzeit eine von vielen Arbeitsgemeinschaften (AGs), in denen wir einen Ausgleich zum Schulalltag schaffen wollen. Hier spielen und arbeiten SchülerInnen aus allen Klassenstufen der GTS zusammen. Einige AGs werden von den LehrerInnen geleitet, die die SchülerInnen am Vormittag unterrichten. Dadurch lernen sich SchülerInnen und LehrerInnen beim gemeinsamen Spielen und Lernen auf eine persönlichere Art kennen.

Gemeinsames Lernen, Sport treiben, Spielen, Musizieren und Mittagessen fördern das soziale Miteinander, was besonders bei Ganztagskindern gut zu beobachten ist. Dazu tragen auch Ausflüge bei, zum Beispiel im Winter ein Tag auf der Eisbahn in Mainz.

Unterstützt werden unsere LehrerInnen sowohl bei den AGs als auch in der Individuellen Förderung und in den Lernzeiten von älteren SchülerInnen, unseren Schülerscouts, und von unseren drei Freiwilligen. Einige AGs werden zudem von externen Mitarbeitern (beispielsweise aus dem örtlichen Schachverein) geleitet.

BACK