Der Schulelternbeirat (SEB) des Gymnasiums am Römerkastell stellt sich vor!

Im Oktober 2016 wurde der aktuelle Schulelternbeirat für zwei Jahre gewählt. 18 stimmberechtigte Elternteile haben sich in den SEB von den Klassenelternsprechern und den Wahlvertretern wählen lassen. Die Vorsitzende ist Frau Nicola Buech-Jelinek aus Wendelsheim und ihre Stellvertreterin Frau Anette Dobler aus Wonsheim.


Was bedeutet SEB?

Das Engagement im SEB ist ein öffentliches Ehrenamt. Die rechtliche Grundlage bildet das Schulgesetz und die Schulordnung.

Der SEB wählt aus seinen Mitgliedern/Innen neben dem/r Vorsitzenden eine/n stellvertretende/n Vorsitzende/n sowie 4 Mitglieder/Innen des Schulausschusses und des Schulbuchausschusses und deren Stellvertreter/Innen.

Die wesentliche Funktion des SEB ist es, die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit mitzugestalten. Dies wird durch die Teilnahme an Ausschusssitzungen, Fach- und Gesamtkonferenzen und durch Mitsprache und Mitentscheidung bei schulischen Themen gewährleistet. Der SEB gestaltet somit aktiv Schule (mit).

Alle 6-8 Wochen finden SEB-Sitzungen mit der Schulleitung und der Schülervertretung statt. Hier werden Anregungen und Wünsche zur Unterstützung aber auch zur kritischen Hinterfragung vom Schulleben am Römerkastell beraten sowie das aktuelle schulische Geschehen erörtert.

In der Regel finden 2 bis 3 Klausurtagungen je Legislaturperiode statt, in denen unter Ausschluss der Schulleitung getagt, kontrovers diskutiert, Arbeitsfelder beackert und Themenschwerpunkte intern festgelegt werden.

Maßgeblich unterstützt der SEB die Schule bei der Organisation und helfenden Durchführung von Veranstaltungen wie Elternsprechtage, Schulfeste, schulische Veranstaltungen, Klassenelternsprecher(KES)-Wahlabende und KES-Abende.

Wer zum Klassenelternsprecher gewählt ist oder sich in der Schule als Eltern engagieren möchte, wendet sich bitte an den SEB.
 

Von links nach rechts: Vordere Reihe: Birgit Gluch, Michèle Schneider, Bianka Schadow, Dr. Claudia Anders, Nicola Buech-Jelinek, Uwe Nikolaus Stüber, Christina Ernst. Hintere Reihe: Anette Dobler, Hans Schauer, Martina Bender-Jeifer, Andreas Beckel, Frank Köhntopp. Es fehlen: Elvira Gallo Buendia, Norbert Enk, Beate Dangmann, Anke Tillmanns, Doris Lippich.

 

Links

Hier finden Sie nützliche Links:

Mailverteiler

Wenn wir Sie in unseren Elternmailverteiler aufnehmen dürfen, damit Sie immer zeitnah und direkt (ohne Umwege über den Schulranzen) über Veranstaltungen und die Arbeit des SEB informiert sind, schreiben Sie uns unter:

sebroeka@gmail.com
Oder unter:
SEB@roeka-alzey.de

Tipps für Klassenelternsprecher

Sie sind zum Klassenelternsprecher (KES) gewählt worden?
Hier einige Vorschläge, wie Sie Ihr Amt sinnvoll ausfüllen können:

  • Familienliste: Fertigen Sie mit Zustimmung der Eltern eine Liste mit Namen, Kindernamen, Telefonnummer, Ort und Mailadresse an.
  • Klassenkasse für kleinere Aktivitäten: Richten Sie eine Kasse ein, mit einem monatlichen Kleinstbeitrag, der für Wandertage, Ausflüge gesammelt werden kann.
  • Klassenfindung/Kennenlernen: Initiieren Sie einen Elternstammtisch oder eine Klassenveranstaltungen mit einem kleinen Schülerprogramm.
  • Elternabende: Laden Sie (in Absprache mit dem Klassenleiter) 1 bis 2mal im Halbjahr zu einem Klassenelternabend in die Schule ein.
    • Einladung (bis auf Wahlabend) durch KES (schriftlich, Raum und Termin zuvor mit KL abstimmen)
    • Programm klären (beispielweise über anstehende Veranstaltungen oder zur Diskussion mit Fachlehrern zu neuen Fächern, setzen Sie eigene Themenschwerpunkte)
    • Zeitvorgabe, Zeitplan erstellen und einhalten mit Raum für Diskussion
    • Schriftliche Zusammenfassung (Protokoll) an Klasseneltern aber ggf. auch an SEB
  • Jahresveranstaltungsplan: Erstellen Sie eine Übersicht von klasseninternen Veranstaltungen gemeinsam mit dem Klassenleiter.
    • Elternabende, Ausflüge, gemeinsame Familien-Klassentreffen, Abschlussfahrt, Abschlussessen/-grillen
  • Klasseninterne Vorträge: Organisieren Sie zu aktuellen oder präventiven Themen in Kooperation mit dem SEB oder der Schulleitung Vorträge, Infoveranstaltungen für Ihre Klasse.
  • Zusammenarbeit und Informationsaustausch: Suchen Sie den Kontakt zum SEB und ggf. der Schülervertretung zum Informationsaustausch.
    • Eltern-Mailverteiler
    • Anregungen der Klasseneltern mit SEB austauschen
    • Infos aus SEB-Protokollen bitte auch in Klassen weitertragen oder diskutieren
    • Fassen Sie Ihre Elternabende auch für abwesende Eltern an zur Anregung von Diskussionen zur besseren Transparenz
  • Unterstützung schulischer Programme: Informieren und helfen Sie mit bei:
    • Berufsinfotag /Projektwoche/Festen
    • Sammelaktionen für Fahrten oder gemeinnützige Zwecke
    • Austauschideen/Fahrten
  • Treten Schwierigkeiten auf
    • im Klassenverband (halten Sie bitte folgenden Ablauf zur Klärung ein):
      betroffener Lehrer, Klassenleitung, Stufenleitung, Schulleitung
    • in allgemeinen Dingen: innerhalb eines Elternabends klären

Achtung: Der KES ist Mediator/Vermittler und muss neutral sein! Außerdem unterliegt der KES der Schweigepflicht (auch nach Ende der Amtszeit), alle Informationen und Daten sind unbedingt vertraulich zu behandeln!

Der SEB unterstützt Sie gerne bei der Klärung.

Übrigens: Kopien für Ihre Einladungen und Zusammenfassungen können Sie über das Sekretariat der Schule erfragen.

BACK