I. Die Geographen

Fr. Bohlen
Fr. Borger-Schütze
Hr. Dworaczek
Fr. Frank
Hr. Fischer
Fr. Grode
Fr. Haselsteiner
Hr. Meisenzahl
Hr. Meisinger (Fachvorsitz)
Hr. Merz (Fachvorsitz)
Hr. Oldigs
Fr. Oldigs
Hr. Oswald
Hr. Pritzkoleit
Fr. Quarck
Fr. Sommer-Kundel
Fr. Strickrodt
Hr. Thelen

 

II. Unsere Fachräume

Wir haben im Haupthaus zwei Erdkundefachräume zu unserer Verfügung. Diese sind mit Smartboards und Internetzugang ausgestattet. So fördern wir gezielt auch den Einsatz neuer Medien. Aber die gute alte Karte kommt auch nicht zu kurz. In unserer Sammlung finden sich sowohl Wandkarten als auch mehrere Klassensätze aktueller Atlanten, Modelle und weiteres Anschauungsmaterial, wie zum Beispiel Gesteinsproben. Die Bedingungen für einen experimentellen und anschaulichen Unterricht sind so gegeben!

 

III. Unterricht

Das Fach Erdkunde wird von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe mit zwei Wochenstunden unterrichtet. Lediglich in der 6. Jahrgangsstufe wird das Fach einstündig unterrichtet. In der Jahrgangsstufe 9 findet kein Erdkundeunterricht statt. In der Oberstufe kann man zwischen Grund- und Leistungskurs wählen, wobei in der Regel pro Jahrgang zwei bis drei Leistungskurse angeboten werden.

Im Erdkundeunterricht werden physisch-geographische und humangeographische Sachverhalte vermittelt. Hierbei steht ein nachhaltiger Umgang mit „unserer Erde“ jederzeit im Mittelpunkt. Die Schüler werden dazu angeleitet, kritisch und verantwortungsvoll ihr Handeln zu reflektieren. Die zentralen Fragen im Erdkundeunterricht bilden dabei die Inhalte:
– Orientieren im Raum
– Klimatologie
– Landwirtschaft in Deutschland
– Wirtschaftsstrukturen in Deutschland und weltweit
– Stadtgeographie
– Bevölkerungsgeographie
– Entwicklungsgeographie
– Globalisierung

Diese zentralen Inhalte bilden den Schwerpunkt des Unterrichts und werden hierbei exemplarisch und anschaulich vor allem an unterschiedlichen Raumbeispielen erarbeitet. Dabei wird in der Regel auf die Möglichkeiten der neuen Medien zurückgegriffen.

 

IV. Wettbewerbe

  • Diercke Wissen (jährlicher Wettbewerb Klasse 7-10)
  • Jugend forscht

 

V. Exkursionen

Da die Betrachtung unseres Planeten in seiner heutigen Erscheinung und der Strukturen und Zusammenhänge auf ihm bei uns im Mittelpunkt steht, liegt natürlich nichts näher als die Welt aktiv und vor Ort zu erkunden. Deshalb sind Exkursionen ein ganz besonderer Bestandteil unseres Unterrichts. Dabei gehören Kartierungen, Bodenanalysen, z. T. mehrtägige Stadtexkursionen und vieles mehr zum Programm.

BACK