I. Informatik als Wissenschaft

Die Informatik befasst sich mit der Speicherung, automatischen Verarbeitung und Übertragung von Informationen. Das passiert natürlich vor allem auch in Computern, also z.B. im heimischen PC, im Tablet-Computer, im Smartphone oder auch in einem Fitness-Armband. Computer finden sich aber auch in Haushaltsgeräten, im Auto oder im „Smart Home“. Kurz: die Informatik liefert den fachlichen Hintergrund für all das, was man Digitalisierung nennt. Darüber hinaus erstreckt sie sich aber auch auf informationsverarbeitende Systeme, die nur wenig Ähnlichkeiten mit heutigen Computern haben, möglicherweise aber die Welt von morgen prägen. Nicht zuletzt ist die viel diskutierte „Künstliche Intelligenz“ eine Teildisziplin der Informatik.

II. Informatik als Schulfach

Der Informatikunterricht vermittelt Schülerinnen und Schülern einen ersten Einblick in die Informatik: Selbstverständlich ist der Aufbau und die Funktionsweise heutiger Computer ein zentraler Punkt, und die Schülerinnen und Schüler erfahren, dass sie selbst Computerprogramme zu verschiedensten Problemstellungen entwickeln können.

Im Unterricht beschäftigt man sich auch damit, wie Zahlen, Texte, Bilder und Musik als Kombinationen von Nullen und Einsen gespeichert und so einer Speicherung und Verarbeitung in Digitalrechnern zugänglich gemacht werden können. Auch das Speichern großer Datenmengen in strukturierten Datenbanken sowie das gezielte Herausfiltern bestimmter Daten sind wichtige Themen. Ein zunehmend wichtiges Thema ist der sichere Transport von Daten über Rechnernetze.

Sowohl beim Speichern als auch beim Transport ergeben sich nicht nur technische Fragen, sondern es wird auch die Problematik von Daten- und Persönlichkeitsschutz sichtbar.

III. Organisation am Gymnasium am Römerkastell

Am Gymnasium am Römerkastell gibt es in der Orientierungsstufe die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit Informatik im Rahmen des Faches „Naturwissenschaften“ zu machen. Die Schule ist dabei ein Teil des Pilotprojekts „Coding Detectives“ des Landes Rheinland-Pfalz.

In der Mittelstufe gibt es ein entsprechendes Angebot an unterschiedlichen Arbeitsgemeinschaften im informatisch-technischen Bereich, etwa die Robotik-AG oder die Informatik-AG.

Als eigenes Fach wird Informatik in der Oberstufe als Grundkurs mit drei Stunden pro Woche angeboten. Das Interesse ist meistens so groß, dass zwei Kurse pro Jahrgang gebildet werden können. Im Rahmen der Abiturprüfungen kann Informatik, je nach Fächerkombination, als mündliches Prüfungsfach eingebracht werden.

Für die Kurse stehen derzeit zwei Computerräume mit je 15 Schülerrechnern zur Verfügung.

IV. Kooperationen und Wettbewerbe

Im Bereich Informatik kooperiert das Gymnasium am Römerkastell mit der Hochschule Worms. Schülerinnen und Schüler können bei Exkursionen einen Einblick in das Studienfach Informatik erhalten. Die Hochschule bietet darüber hinaus mit der „Informatik Challenge“ für die Schülerinnen und Schüler ihrer Kooperationsschulen einen attraktiven Wettbewerb an. Eine weitere Kooperation besteht mit der in Alzey ansässigen IT-Firma HDP.

Jenseits der Kooperationen gibt es noch eine Vielzahl von Schülerwettbewerben:

Interessierte Schülerinnen und Schüler können gerne die unten genannten Lehrerinnen und Lehrer ansprechen.

V. Das Team

Herr Dr. Dauscher
Frau Haas
Herr Puscher
Frau Dr. Zeller

BACK